Mietvertrag Kündigung Düsseldorf

Vertragsbeendigung / Kündigung / Räumungsklage

Das Mietverhältnis für Wohnung, Haus, Gewerberaum, Lager oder Garage ist grundsätzlich ein Dauerschuldverhältnis. Endet es nicht zu einem Fixtermin durch Zeitablauf, dann muss zur Beendigung des Mietverhältnisses vom Vermieter oder Mieter gekündigt werden.

Während der Mieter im unbefristeten Vertragsverhältnis grundlos kündigen kann, braucht der Vermieter im Wohnraummietrecht einen gesetzlichen Kündigungsgrund. Die häufigsten Gründe des Vermieters sind Eigenbedarf, die fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzuges oder die Kündigung aus wichtigem Grund. Unter Umständen ist zuvor eine Abmahnung erfordrlich, damit eine ordentliche oder fristlose Kündigung wirksam wird. Hier kann Ihnen Ihr Anwalt das Recht und die Voraussetzungen für eine frislose Kündigung genau erläutern.

Bei der rechtssicheren Kündigung eines Mietverhältnisses stellen sich viele Fragen, zu denen es eine umfangreiche Rechtsprechung mit sich teilweise widersprechenden Urteilen der Gerichte und des Bundesgerichtshofes (BGH) zu beachten gilt:

  • Welche Kündigungsfrist gilt für Vermieter oder Mieter einer Mietwohnung und wie wird diese berechnet?
  • Wer muss die Kündigung unterschreiben?
  • Was muss drin stehen?
  • Reicht eine mündliche Vereinbarung, eine SMS oder Email?
  • Was passiert, wenn der Mietvertrag ausläuft?
  • Wie kann man den Zugang der Kündigung des Mietverhältnisses beweisen?
  • Wann muss vorher abgemahnt werden?
  • Was muss in einer Abmahnung stehen?
  • Was ist zu beachten, wenn nur einer der Mieter ausziehen will?
  • Was gilt, wenn Mängel vorhanden sind? Kann die Mietwohnung z.B. bei Vorliegen von Schimmel von Seiten des Vermieters oder Mieters fristlos gekündigt werden?
  • Was passiert, wenn eine Vertragspartei stirbt? Wer kündigt dann oder wo stellt man die Kündigung zu?
  • Reichen die Fakten für eine Eigenbedarfskündigung des Vermieters?
  • Wer kann Eigenbedarf für eine Wohnung zu Recht geltend machen? Nur der Vermieter oder auch Verwandte des Vermieters? Wenn ja, bis zu welchem Grad der Verwandschaft?
  • Ab wann besteht Zahlungsverzug des Mieters mit der Miete?
  • Unter welchen Voraussetzungen ist eine fristlose Kündigung der Wohnung zulässig und vor Gericht durchsetzbar?
  • Wie lange dauert ein Gerichtsverfahren vor dem Amtsgericht? Dauert es wirklich Jahre, bis ein Urteil vom Gericht rechtskräftig gefällt ist?
  • Kann der Mieter die Kaution am Ende abwohnen?
  • Muss die Hausverwaltervollmacht des Vermieters oder eine Originalvollmacht vom Anwalt beigefügt sein?
  • Kann man einem Raucher jetzt kündigen oder nicht? Ist die Sache vom BGH endgültig entschieden? Was hat das BGH Urteil wegen dem Raucher aus Düsseldorf verändert? Wie wichtig ist es, ob sich die Nachbarn des Mieters über das Rauchen beschweren?
  • Wer muss im Rahmen der Kündigung die Schönheitsreparaturen in der Mietwohnung durchführen? Gibt es dazu nicht ein neues Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH)?

Fragen Sie einen Anwalt. Als Fachanwälte für Mietrecht in Düsseldorf können wir Ihnen bundesweit helfen. Wir prüfen Ihre Kündigung oder können die Kündigung sogar in Ihrem Namen für Sie erklären, damit Formfehler vermieden werden und Sie am Ende Ihr Recht bekommen.

Ihre Ansprechpartner zum Thema Vertragsbeendigung / Kündigung / Räumungsklage sind:

Mietvertrag Kündigung Düsseldorf